Mike McBike @ Home / Einplatinenrechner / Sinclair ZX-80


{Sinclair ZX-80} Ein Neuzugang in meiner Sammlung sinnfreier Elektronik: eine originale ZX-80 Platine! Im Gegensatz zum kleinen, starken und schwarzen ZX-81 ist der ZX-80 sehr selten. Das macht sich vor Allem im Preis für diese Geräte bemerkbar. Preise oberhalb 250 Euro für ein komplettes Gerät sind mittlerweile leider fast normal. Ich hatte das Glück, für einen vergleichsweise moderaten Einsatz eine defekte Platine zu ergattern:

Auf der Unterseite: eine Z80-Adaptierung, deren Sinn sich mir nicht erschließt und brachial durch die Platine gebohrte Flachbandkabelanschlüsse für eine ZX-81-Tastatur:

ZX-80

ZX-80

ZX-80

ZX-80

ZX-80

{Restauration 1} Als unverbesserlicher Originalheimer musste ich natürlich erst einmal alle Modifikationen sauber entfernen. Ein guter Lötkolben, Entlötlitze und eine Flasche Aceton sind hierbei meine ziemlich besten Freunde... Die Bilder werden richtig groß, wenn man darauf klickt!

ZX-80

ZX-80

ZX-80


{Restauration 2} Den einzigen sichtbaren Schaden an der PCB, nämlich durch die pfuschigen Bohrarbeiten durchtrennte Leiterbahnen musste ich durch kurze Drahtstücke überbrücken:

ZX-80

{Modifikation} Die einzige sinnvolle Modifikation ist an dieser Stelle der Umbau von TV-HF-Signal auf normales Videosignal.

1. Deckel vom TV-Modulator (Blechdose) aufmachen
2. Widerstand vom Mittelkontakt des Antennenausgangs ablöten und vorsichtig zur Seite biegen
3. Ein Kabel außen am Videosignal anlöten, durch das Loch im Blechgehäuse fädeln und am jetzt freien Mittelkontakt anlöten.
4. Deckel zu, fertig.

ZX-80

{Test} Jetzt nur noch ein 9V-Netzteil an den Spannungsregler gefrickelt und den Videoausgang über ein Cinch-Kabel in den Amiga-Monitor... Die Spannung steigt...

ZX-80

ZX-80

ZX-80

ZX-80


{Restauration 3} Boah... geht auf Anhieb! Das hätte ich nicht erwartet... Ein Stück Entlötlitze am Finger als Tastaturhilfe ist jetzt aber nicht wirklich praktisch, zumal die Tastenbelegung sich nicht einfach erschließt... Also muss eine richtige Tastatur her. Im Internet werden für erträgliche 20 Pfund Replika-"Tastatur"-Folien angeboten. Die Lieferung war unproblematisch und fix. Sellmyretro Shop

ZX-80

ZX-80

ZX-80

ZX-80


{Restauration 4} Jetzt fehlen noch geeignete Klinkenbuchsen. Eine lange Suche und der Vergleich mit Fotos der Original-PCBs lieferte mir schlußendlich einen Treffer: eine Buchse beim Versender meines Miss... äh, Vertrauens: Conrad. Die Buchse sieht aus wie das Original, passt in die Lötaugen, wenn man ein Beinchen abzwickt und funktioniert einwandfrei. Bingo.

ZX-80

ZX-80

ZX-80

ZX-80

ZX-80

ZX-80

ZX-80

ZX-80

{Fazit} Jetzt fehlt nur noch ein passender Kühlkörper für den Spannungsregler, sowie ein Gehäuse. Wobei Letzteres schwer zu beschaffen scheint... Vielleicht werde ich mich irgendwann doch noch mit Tiefziehtechniken beschäftigen müssen... ;-)

Und wenn ich dann die 8k Speichererweiterung gebastelt habe, dann kann ich endlich die alten Arcade-Klassiker in ihrer vollen hochauflösenden Pracht zocken...

ZX-80 ZX-80

ZX-80 ZX-80


© 2013 - 2016 · W. Robel e-Mail senden