Mike McBike @ Home / Vectrex / Vectrex Antibrumm Hack


{Intention} Unter vielen anderen Patienten in meiner Klinik des Grauens stehen seit einiger Zeit auch zwei Vectrexen, deren Herrchen das permanente Brummen des Tons nicht mehr hinnehmen wollten. Endlich komme ich dazu, auch diese Verbesserung einzupflegen. Aber Vorsicht: dieser Eingriff ist aufwändig und Zeitintensiv! Man benötigt gutes Lötwerkzeug und eine ruhige Hand.

Hier der Link zur englischen Anleitung: Vectrex Anti-Brumm-Hack

Sound Hack

Als Erstes wird der OPAMP eingelötet:

Sound Hack

die Widerstände...

Sound Hack

Kondensatoren...

Sound Hack

Kabel...

Sound Hack

Hier die Lötbrücken auf der Unterseite...

Sound Hack

Die vorbereiteten geschirmten Kabelstücke:

Sound Hack

Erster Schritt für den Einbau: Entfernen der Gehäuserückwand:

Sound Hack

Das Masseband zwischen CPU- und Netzteilplatine muss abgelötet werden!

Sound Hack

Ein Seitenblick:

Sound Hack


Von der anderen Seite:

Sound Hack

Der Drehknopf vom kombinierten Lautstärkepoti / Schalter kann abgezogen werden. Die Kontermutter entfernt man mit einer Flachzange.

Sound Hack

Die demontierte CPU-Platine...

Sound Hack

Die drei Spannungsversorgungsleitungen müssen abgelötet werden, die Position der beiden Außenanzapfungen ist austauschbar (rot), die Mittelanzapfung ist eindeutig (weiß).

Sound Hack

Jetzt ist das CPU-Board frei. Das Netzteilboard kann eingebaut bleiben.

Sound Hack

Ansicht von unten...

Sound Hack

Schritt 1: verbesserte Masse. Mit einem Glasfaserstifft wird der Lötstopplack passend entfernt und ein Kabel als Brücke gelötet.

Sound Hack

Freigekratzt...

Sound Hack

Gebrückt...

Sound Hack

Schritt 2: Anbringen des geschirmten Audiokabels. Dazu muss der vorhandene Stiftsockel ausgelötet werden. Mit Entlötlitze macht man dann die Lötaugen schön sauber:

Sound Hack


Steckerlos:

Sound Hack

Und schon ist das geschirmte Kabel dran. Ganz Vorsichtige können das Kabel an der Lötstelle mit einem Tropfen Heißkleber fixieren.

Sound Hack

Schritt 3: Ausbau des alten Kondensators am Audio-Ausgang und Einbau des Widerstands laut Anleitung auf der englischen Webseite (Links sind oben!). Bei der Gelegenheit hab ich gleich den Kondensator ersetzt, die werden ja mit den Jahren nicht besser...

Sound Hack

Der neue C:

Sound Hack

Jetzt müssen nur noch die Kabel des OP-AMP-Platinchens angelötet werden!

Sound Hack

Das Netzteil-Board, Lötseite - hier fehlt noch ein 1kOhm Widerstand:

Sound Hack

Hier muss er hin:

Sound Hack

Da ist er drin.

Sound Hack

Masse und +/- 5V findet man auf der CPU-Platine. Farbig sinnvoll gekennzeichnete Kabel erleichtern die Arbeit!

Sound Hack

Beim Zusammenbau sollte man das Reset-Kabel nicht vergessen...

Sound Hack


Jetzt wird das abgeschirmte Kabel an der Netzteil-Platine angelötet:

Sound Hack

So sieht es komplett aus:

Sound Hack

Je nach Feinheit des verwendeten abgeschirmten Kabels empfiehlt sich eine Fixierung der Lötstelle gegen Kabelbruch:

Sound Hack

Zum Schluss kann man die Platine mit einem Tropfen Heißkleber am Kunststoffgehäuse fixieren:

Sound Hack

Das war's. Es ist sehr aufwändig und zeitintensiv, aber das Ergebnis kann sich hören lassen. Der Brummton ist deutlich leiser, wenn auch nicht ganz verschwunden. Vor allem aber hängt die Lautstärke des Brummtons jetzt nicht mehr von der eingestellten Lautstärke ab. Ich finde, es hat sich gelohnt! Viel Spaß und Erfolg mit dem Nachbau, aber immer vorsichtig sein: ich übernehme keine Haftung für Schäden, die durch die Anwendung meiner Anleitung entstehen. Jeder ist selbst verantwortlich, für das, was er tut...


© 2013 - 2016 · W. Robel e-Mail senden