Mike McBike @ Home / Arcade Reps Teil 4 / Super Monaco GP


{Fehlerbeschreibung} Die PCB startet nicht richtig und erfreut den Besitzer mit einem bunten Streifenmuster auf dem Bildschirm.

Super Monaco GP

Super Monaco GP

Das ändert sogar die Farben, wenn man die PCB einige Male neu startet...

Super Monaco GP


{Reparaturversuch} Rost, Schmodder, Korrosion... das lässt Schlimmes erahnen

Super Monaco GP

Auch am 68k... womöglich sind hier sogar die Vias durch...

Super Monaco GP

Erst mal einen JAMMA Adapter pfriemeln:

Super Monaco GP

Versorgung:

Super Monaco GP

Video - klar, ist wieder am anderen Ende der PCB...

Super Monaco GP

So sieht der originale Kabelwust aus...

Super Monaco GP

Manchmal verliert man, manchmal gewinnen andere... kurzzeitig freute ich mich über diverse Änderungen des PCB-Verhaltens bei Druck und Biegung... bis mir die Kurzschlüsse auf der Unterseite auffielen. Nach deren Beseitigung war die PCB wieder stabil tot. Zumindest hat die Korrosion die Leiterbahnen und Vias nicht zerfressen, alle Verbindungen zwischen Custom-Chip und 68000 stehen gut.

Super Monaco GP

Die Messungen an den 68000er Datenbussen zeigten einen halbtoten Datenpin D4. Dieser geht auf der einen Seite zum Bustreiber 74F244 und auf der anderen Seite zum Custom-Chip, der die beiden 68000er miteinander verkoppelt. Der Tausch des Bustreibers...

Super Monaco GP

Super Monaco GP

...brachte nichts, der Datenpin ist immer noch halb-high... das sieht verdächtig nach gestorbenem Custom-Chip aus.

Nebenher habe ich noch den Cryptoblock gegen einen 68000P12 und zwei decrypted ROMs getauscht und den anderen 68000 gegen einen Neuen ersetzt, sowie alle Programm-EPROMs ausgelesen und als "gut" geprüft... Das Mistteil läuft nicht an... Kurzer Kampf auf den Datenbussen, dann ewige Ruhe...

So muss ich es leider (wieder mal) aufgeben. Ich hasse diese neumodischen Teile. Interessant übrigens, dass 68000 einfach so stehen bleiben.... das erschwert die Fehlersuche. So ein ordentlicher 6502 oder Z80 läuft hat einfach immer weiter, egal wohin...


© 2013 - 2016 · W. Robel e-Mail senden