Mike McBike @ Home / Elektronik / Prusa I3 - Teil 1


{Geeetech Prusa I3 Aluminum} Ich will es jetzt einfach mal ausprobieren, vielleicht kann man ja mit einem 3D-Drucker auch was Wichtiges für die Arcade-Welt ausdrucken... Die Möglichkeiten scheinen ja schier unerschöpflich. In der Bucht habe ich einen Geetech Prusa Mit Alubauteilen ersteigert. Der soll deutlich verwindungssteifer sein, als die baugleichen Teile aus Acryl oder Holz. Bei einem Preis von 240 Euro für den Bausatz incl. Porto konnte ich nicht "nein" sagen... Lieferung aus Deutschland - machen immer mehr Chinesen so. Praktisch für uns.

Prusa I3

Innen ist alles sauber aufgeräumt. Unglaublich, welche Mühe sich die Leute in ein schlüssiges Verpackungskonzept gesteckt haben...

Prusa I3

Die Metallteile sehen sagenhaft gut aus. CNC-gefertigt und sauber gestrahlt...

Prusa I3

Das Portal ist der größte Brocken:

Prusa I3

Eine Ebene tiefer: die Motoren und anderer Kram...

Prusa I3

Super Werkzeug... *lol* (Wer sonst nichts hat, kann damit ganz gut zurecht kommen....)

Prusa I3

Geschraube und Gestänge... Die Oberflächenqualität der "geschliffenen" Stangen ist grenzwertig...

Prusa I3

Alles sauber durchnummeriert - schade, dass es die Anleitung nicht immer ganz so genau mit den richtigen Nummern nimmt...

Prusa I3

Der Aufbau nach Anleitung beginnt: der Grundrahmen. Die Gewindestangen sind nur als Abstandshalter da.

Prusa I3

Prusa I3

Die Grundplatte mit den vier Gleitlagern... Wenn die Chinesen Gleitcreme nach den gleichen Grundsätzen wie Gleitlager herstellen, dann gute Nacht! Laufruhe ist was Anderes.

Prusa I3

Der Zahnriemen wird mit einer Lochzange gelocht und per Schraube und Beilagscheibe festgeschraubt... grenzwertig aber funktionell.

Prusa I3

Sodele, der erste Teil ist fertig. Memo an mich: passende geschliffene Wellen kaufen, damit im Betrieb auch noch eine Unterhaltung in Zimmerlautstärke möglich wird...

Prusa I3

Zusätzlich konnte ich das Portal mit den Motoren für die Z-Achse bestücken. Hier hat sich gezeigt, dass nicht alle Teile ganz passgenau sind, eine der Motorhalterungen musste mit der Feile zur Mitarbeit überredet werden. Trotzdem: sieht bisher alles recht stabil aus.

Prusa I3

Prusa I3

Ein deutliches Manko der Aufbauanleitung: man kann nur raten, wie rum die Teile montiert werden sollen, Es gibt keine Hinweise darauf, in welche Richtung Kabelabgänge oder Gewinde stehen sollen... Schlimmstenfalls muss man halt später noch mal demontieren. Dafür gibt es eine putzige Videoanleitung. Die ist gut gemacht und hilft. Das Konzept krankt allerdings wieder an der Verbesserungswut der Chinesen: Im Video werden ab und an Teile montiert, die mittlerweile schon nicht mehr so aussehen. Phantasie ist gefragt.

Weiter geht es in Teil 2.


© 2013 - 2017 · W. Robel e-Mail senden