Mike McBike @ Home / Elektronik / Prusa I3 - Teil 2


{Prusa I3 Aluminum - Aufbau Teil 2} Es war Wochenende... Portal und Schlitten werden rechtwinkling zusammengeschraubt. Das ist kein großes Problem, wenn man das richtige Werkzeug hat. Die lustigeren Probleme zeigen sich, wenn man hinterher merkt, dass man das Portal verkehrt herum montiert hat... Die Befestigungsgewinde für das CPU-Modul müssen sich von Vorne gesehen auf der linken Seite befinden. Die Motore schauen nach vorne, die Motorhalteplatten stehen außen vor... (kann man ja alles wieder auseinanderschrauben...)

Prusa I3 Alu

Prusa I3 Alu

Prusa I3 Alu

Die beheizbare Druckbasis:

Prusa I3 Alu

Das CPU-Modul (hinten links. Ja. Ha. Ha.)

Prusa I3 Alu

Die Gewindelager und Linearlager - na ja, leichtgängig ist was Anderes, aber immerhin sind die Halterungen mittlerweile aus solidem Stahlblech gefertigt und sehr passgenau!

Prusa I3 Alu

Prusa I3 Alu

Prusa I3 Alu

Prusa I3 Alu

Und hier mal die ganze Mimik zusammen:

Prusa I3 Alu

Mal alles sauber zusammen geschraubt:

Prusa I3 Alu

Die Führungsstangen werden außen von zwei Stellringen gehalten. Spannt man den Zahnriemen, so biegen sich die beiden Y-Stangen bogenförmig nach innen. Befestigt man abe die einen Stellringe außen und die anderen innen, so kann man den Zahnriemen gefahrlos spannen und die Y-Achsen können in keine Richtung ausweichen!

Prusa I3 Alu

Prusa I3 Alu

Der Extruder wird montiert:

Prusa I3 Alu

Und der ganze Mist verkabelt... Was für ein Wust!

Prusa I3 Alu

Wie ich so bin: gleich mal anschalten. Zumindest tut sie Software grundsätzlich!

Prusa I3 Alu

Die Chinesen sind zu faul, genau abzuzählen. Gut so! Es bleibt einiges übrig. Immerhin war nirgendwo zu wenig drin!

Prusa I3 Alu

Der professionelle Filamenthalter (Typ "Gas-Wasser-Scheiße") war mit dabei, allerdings ohne eine nennenswerte Menge Filament... Die Schwarze Rolle hatte ich gleich mal mit dazu gekauft...

Prusa I3 Alu

Dann mal den Kabelwust gebändigt:

Prusa I3 Alu

Prusa I3 Alu

Prusa I3 Alu

Und auf den Arbeitstisch mit dem Computer verbunden.

Prusa I3 Alu

Die Downloadbare Software ist ganz gut gemacht. Mein Luigi-Modell ließ sich problemlos einlesen und skalieren. Die Treiber für die USB/RS232-Umsetzung wurden unter Windows 7 dann auch nach 10 Minuten gefunden... Und der Drucker war ansprechbar. Druckbettheizung funktioniert und ist regelbar. Extruderheizung tut. Extrudervorschub tut und schon kommt die Wurst raus:

Prusa I3 Alu

So sieht also ein Luigi aus...

Prusa I3 Alu

Das erste Druckergebnis stimmt mich nachdenklich...

Weiter geht es in Teil 3.


© 2013 - 2017 · W. Robel e-Mail senden