Mike McBike @ Home / Arcade Reps Teil 3 / Discrete Lich


{Eine unbekannte diskret aufgebaute Arcade-PCB von Lich} Keiner konnte mir bisher etwas über diese Platine sagen. Von der Komplexität her scheint sie nicht besser, als irgend ein Pong-Clone zu sein...

PCB

{Anschließen} Plus und Minus bei 5V sind schnell ausgemessen. Video ist da schon schlimmer... Also erst mal einen Adapter basteln, dann mit dem Oszi die Videosignale heraussuchen und dann feststellen, dass das Teil separate H-Sync und V-Sync liefert. Also muss ein Sync-Adapter her:

Adapter

Sync

{Erste Reparatur} Auf den ersten Blick ist schon mal der Quarz defekt, weil kein Takt kommt. Das ist schnell repariert und dabei auch gleich den zerbrochenen Widerstand am Quarz gefixt...

Defekt

Quarz

{Nicht viel los aber alt!} Das aktuellste Bauteil auf der PCB ist von 1977... vielleicht ist das ein Hinweis. Und die Inbetriebnahme liefert ein bewegtes, aber langweiliges Bild... Aber außer einem kleinen Quadrat, welches geduldig von unten nach oben auf dem Schirm wanderte und waagerechten Streifen, die alle 10-20 Sekunden eingeblendet werden, ist bisher noch nicht passiert. Keiner der verfügbaren Eingänge hat irgendwas am Spielverlauf geändert...

Datum

Screenshot

Screenshot


© 2013 - 2015 · W. Robel e-Mail senden