Mike McBike @ Home / Arcade Reps Teil 3 / Popeye Original


{Fehlerbeschreibung} Popeye Originalplatine macht Probleme bei der Bildschirmsynchronisation... Leider lässt sich das bei meinem 1084er Monitor nicht reproduzieren, der synchronisiert nämlich fast alles...

Popeye CPU PCB

Popeye Video PCB


{Fehlersuche} Eine nähere Betrachtung des Synchronistionssignals zeigt: es ist kein wirklicher Fehler! Popeye hat - im Gegensatz zu den meisten anderen Spielen dieser Zeit - hochauflösende Interlaced-Grafik mit der doppelten Zeilenzahl. Nach dem VSYNC-Impuls kommen die HSYNC-Pulse immer um eine Zeile versetzt... Interessanter Weise ist der VSYNC durchsetzt von 31kHz-Pulsen, womöglich ein Zugeständnis an spezielle Interlaced-Monitore? Das Amiga-Signal sieht übrigens genau so aus...
Hier das gesamte Synchronsignal: es gibt kein klares VSYNC... (Video oben, Sync unten!)

SYNC

VSYNC auf der PCB hat gute 61 Hz, so soll es sein.

SYNC

HSYNC auf der PCB hat gute 15,7 kHz, auch das ist korrekt.

SYNC

Das CSYNC am Stecker hingegen ist echt gruselig, ich kann mir vorstellen, dass mancher Monitor mit der Separierung der Synchronimpulse Probleme bekommt:

SYNC


{Workaround} also flugs die passenden Signale von der Platine geklaut, durch drei NAND-Gatter geführt und anstatt des originalen Sync eingespeist:

Adapter

Adapter Detail

Dann sieht auch das Signal mustergültig aus...

Guter Sync

Screenshot

Screenshot

Hier noch mal lustige Artefakte, ein Kampf des Interlaced-Videosignals gegen den Shutter meiner Spiegelreflex...

Screenshot


© 2013 - 2015 · W. Robel e-Mail senden