Mike McBike @ Home / Arcade Reps Teil 2 / Dangun Feveron


{Fehlerbeschreibung} Heute ein Reparaturlog von einem Exemplar, welches - wäre es ein Pferd - den sofortigen Gnadenschuss erhalten würde... Dangun Feveron, ein Cave Titel mit permanent nerviger Disco-Musik... nicht mein Fall. Als Erstes fiel auf, dass das Sound-IC fachgerecht ausgelötet wurde (Ersatz lag im Tütchen mit bei...)

Die PCB

Da fehlt was...

Erstmal geputzt.


{Reparatur} Das sieht nicht gut aus... Lötaugen, wer braucht schon Lötaugen... Eines der Programm-Proms zeigte eine interessante Besonderheit: ein Loch.

Ein Loch ist im Eimer...

Und jetzt der Knaller: nach ewiger Boot- und Selbsttestphase startet doch das Spiel tatsächlich mit einwandfreiem Bild. Ich hätte es nicht für möglich gehalten... Der Ton ist natürlich stumm... Dann noch ein Detail hervorgerufen durch sinnlos rumfliegende Lötzinnspritzer:

Lötzinn

Und dann habe ich mich an die Arbeit gemacht: die restlichen Pads reinigen, fotografieren und durchklingeln, wohin die abgerissenen Kontakte gehen: glücklicherweise alle an das daneben liegende PROM... Dann Fädeldraht und eine ruhige Hand:

Strippen

Strippen

Und als dann alle Strippen gezogen waren, sah es so aus:

Strippen

Strippen

Der Quarz für den Soundchip lümmelte nur noch so vor sich hin, das versprach nichts Gutes. Die Platine war auch weiterhin tonlos. Also ersetzte ich mal probehalber den 16,irgendwas MHz Typen gegen einen 14 MHz, den ich noch in der Kiste hatte - wow - es ballert mir sinnloser Discosound entgegen - zwar zerstückelt, aber immerhin. Nun ja, der richtige XTAL ist bestellt, wir werden weiter sehen.


© 2013 - 2014 · W. Robel e-Mail senden