Mike McBike @ Home / Arcade Reps Teil 2 / Scramble (Bootleg)


{Fehlerbeschreibung} Scramble - Bootleg. Jetzt wieder: habe mir das Wochenende versüßt, nachdem ich mit Leichen zugepflastert wurde und der Keller überquillt... Scramble Bootleg, sehr guter Nachbau, Stern-Schaltplan entspricht weitgehend der vorliegenden Hardware. Symptome: fixe wilde Zeichen auf dem Screen. Kein Lebenszeichen. Audio-Amp ist zerbrochen.

Darauf präventiv Z80 und RAMs 2114 auf der oberen Platine getauscht. Immer noch tot, ist ja klar, die oben sind für den Sound zuständig... (bin ich aber ohne Auseinanderschrauben drangekommen...) Also: Leiterplatten trennen und unteren Z80 tauschen. --> Voila, Spiel startet. Grafiken sehen gut aus. Eine Runde zocken... Bomben gehen, aber das Ding schießt nicht... Mist.

Input Lines gecheckt, alles in Ordnung, wieso schießt das Teil nicht? Player 2 getestet, schießt auch nicht... seltsam. Zufällig sehe ich, wie die Bodenraketen vor meinem Schiff explodieren --> Schießen geht doch, aber man sieht die Schüsse nicht.

Ah so, Google findet Aussiearcade und der hatte das schon mal: die Schüsse werden von ladbaren Zählern (74LS161) gesteuert (9J, 10J, FF auf 10L): da muss der Hund begraben sein. Mein Oszi sagt mir, dass in den Zähler bei 10J alles reingeht aber nix mehr rauskommt. Klar, kann ja dann nicht gehen. 10J getauscht, mit Sockel - neuen 74LS161 (eigentlich einen TI 84LS161, was ist das für eine Serie?) in den Sockel, Spiel an und: Fuck, Grafiken sind verstümmelt...

Zwei Stunden und eine saure Gattin später: der Sockel hatt es tatsächlich geschafft, einen Lötkurzschluss zwischen den Datenleitungen HPLA3 und CBLANK zu generieren, so dass HPLA3 regelmäßig auf Low gebügelt wurde. Dieses Datensignal wird aber auch noch für die Sprites und Tiles genutzt, so war die Wirkung ekelig. Also Sockel wieder raus und schön sauber gemacht --> alles funktioniert, bis auf den Ton, der Amp ist schon bestellt.

Reparaturzeit: 3,5h
Zeit für das Finden des tatsächlichen Fehlers: 0:30h
Zeit für das Finden des sekundären Fehlers: 2:30h
Zeit für die Reparatur: 0:30

So kann's kommen...


© 2013 - 2014 · W. Robel e-Mail senden